Freitag, 23. Oktober 2015

Beschwipster Glubschaugen Gugelhupf [Sweet sweet Halloween]

Hallo Ihr Lieben,

Halloween steht vor der Tür und ich liiiiebe es! Meine Kleine ist zwar seit ein paar Wochen auf der Welt und hält mich auf Trab, aber ich habe es mir nicht nehmen lassen, dieses Jahr wieder etwas für Halloween zu kreieren. Und dazu hat Tanja von Rock and Owl zum Blogevent "Sweet sweet Halloween" geladen und es gibt wieder etwas zu gewinnen. Noch ein Grund mehr einen Halloween Beitrag rauszuhauen ;-)

http://rock-owl.blogspot.de/2015/10/sweet-sweet-halloween-und-ein.html?showComment=1445630297693#c4561920651978843239
 
Ich liebe Gugelhupf und ich liebe meine tolle Gugelhupfform, daher war schnell klar was es werden wird. Aber ein Gugehlhupf ist nicht sehr gruselig. Die Deko machts. Nach kurzem überlegen kam ich auf die glubschigen Fruchtgummiglotzer von Tr*olli. Damit hauchte ich meinem Gugelhupf Leben ein. Ein paar Löcher in den Kuchen geschnitten, ein wenig eingefärbten Zuckerguß und tadaaa....der Kuchen hat Augen. Geht ganz easy und kann mit praktisch jedem Rührkuchen gemacht werden egal in welcher Form. Ob Kastenkuchen, Cupcake oder eben Gugelhupf.
 
 
 
Für einen gruseligen Glubschi-Gugelhupf braucht ihr:
 
300 g weiche Butter
275 g Zucker
2 Pk. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Fläschchen Bittermandel Aroma
6 EL Amaretto
5 Eier
375 g Mehl
1 Pk. Backpulver
3 EL Kakao
 
Fruchtgummi Glotzer von Tr*olli
Puderzucker
etwas Zitronensaft
rote Lebensmittelfarbe
 
Und so geht's:
Als Erstes den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Gugelhupf Form fetten.
 
Die Butter mit dem Zucker mit dem Rührgerät cremig schlagen und dann den Zucker, Vanillezucker, das Aroma, das Salz hinzufügen und zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Dann nach und nach die Eier unterrühren. Jedes Ei für ca. eine halbe Minute schlagen, so wird der Teig schön fluffig.
 
 Das Mehl mit den anderen trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen (ich siebe mein Mehl nie!*räusper*) und nach und nach abwechselnd mit dem Amaretto zur Eimasse geben. Falls der Teig noch etwas zu "trocken" ist, noch etwas Amaretto zugeben ;-)  Wenn der Teig schön reißend vom Löffel fällt, in die Kuchenform füllen und für 60 Minuten ab in den Ofen.
 
Den Kuchen in der Form noch etwas abkühlen lassen und dann heraus lösen. Den Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren und zu einem zähen Zuckerguß verarbeiten. Dann die rote Lebensmittelfarbe hinzufügen damit der Zuckerguß schön blutig rot wird.
 
Mit einem Teelöffel walnussgroße Löcher aus dem Kuchen höhlen, Zuckerguß reinlaufen lassen und die Augen reindrücken. Die Augen und der Zuckerguß können je nach Gusto platziert und dosiert werden :-)
 
Fertig!
 
Viel Spaß beim glubschen und Happy Halloween!
Eure Chrissi