Sonntag, 1. Dezember 2013

Fruchtige und kernige Energiespender

Hallo Ihr Lieben,
 
der Winter ist eine Zeit in der man viel Energie braucht. Die Sonne scheint viel zu wenig, es ist furchtbar kalt draußen und da muss man seine Energiespeicher voll machen. Und wenn man Sport macht dann sowieso. Um meine Mädels von Barockcity Rollerderby beim letzten Heimspiel in diesem Jahr zu unterstützen,  hab ich ihnen eine große Portion Müsliriegel gemacht,  damit sie sich in der Pause stärken konnten.

 
 
Ich hab euch zwar schon mal ein Müsliriegel Rezept vorgestellt, aber das was ich euch heute präsentiere ist noch viel besser. Müsliriegel 2.0 :-)
 
Diese hier sind viel saftiger und klebriger da ich sie diesmal ohne Mehl gemacht hab. Ich stell sie euch in zwei Varianten vor: einmal mit getrockneten Früchten und einmal kernig mit Nüssen und Samen.


 
Für eine backblechgrosse Portion braucht ihr folgende Zutaten:
 
Für die fruchtige Variante:
200 g flüssigen Honig
200 g Zucker
100 g Pflanzenmargarine (oder wahlweise Butter)
1 TL Zitronensaft
300 g kernige Haferflocken
150 g Haferfleks
50 g Kokosflocken
50 g getrocknete Cranberries
50 g getrocknete Ananas
50 g getrocknete Physalis

Für die kernige Variante:
300 g flüssigen Honig
300 g Zucker
150 g Pflanzenmargarine (oder wahlweise Butter)
1 TL Zitronensaft
200 g kernige Haferflocken
150 g Haferfleks
50 g Sesam
50 g Leinsamen
50 g Kürbiskerne
50 g Rosinen
200 g Haselnüsse (halbiert)

Die Kerne oder Früchte könnt ihr nach Lust und Laune natürlich ersetzen oder variieren. :-)

Die Haferflocken und -fleks zusammen mit den Früchten bzw. den Kernen in einer großen Schüssel mischen. Die Margarine, den Honig, den Zucker und den Zitronensaft zusammen in einem großen Topf erhitzen. Zum Kochen bringen und wenn es anfängt zu karamellisieren, die trockenen Zutaten unterrühren. Gut verrühren bis alle Zutaten feucht sind. Dann vom Herd nehmen und die heiße Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech schütten und verstreichen. Die Masse gut andrücken, damit die Zutaten zusammenheben. Ein bisschen abkühlen lassen und mit einem guten Messer in Portionen nach Wunsch aufschneiden. Die Müsliriegel kühl und trocken aufbewahren.

So schnell habt ihr leckere Müsliriegel selbst gezaubert :-)





Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent!

Liebe Grüße
Eure Chrissi
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen